10 Jahre D#16
Ein Zeitsprung

1954 | 2012 | 2022

Verschieben Sie die Regler in den Bildern
und begeben Sie sich auf die Zeitreise!

Erst Feuerwache, dann Kreativwirtschaftszentrum

10 Jahre DEZERNAT#16 in der Emil-Maier-Straße

1954 bekam die Berufsfeuerwehr Heidelberg ihren Neubau, der als einer der modernsten in Deutschland galt. Das historische Foto muss gleich nach dem Bau aufgenommen sein, denn hier fehlen sowohl die Bereitschaftspolizei als auch das Hotel Metropol.

Eine Ansicht der ehemaligen Feuerwache aus dem Jahr 1954Eine aktuelle Ansicht des DEZERNAT#16 von Seiten der Emil-Maier-Straße

Sport, Kostüme, Ausstellungen

Die ehemalige Turnhalle

Wo sich seinerzeit Feuerwehrleute sportlich ertüchtigten, gingen 2009 die Kostümbildenden des Theaters der Stadt Heidelberg ans Werk. 2015 bekam die Turnhalle als neuer Ausstellungsraum aus Eigeninitiative der Mieter einen frischen Anstrich. Bis Ende 2022 gibt sich hier noch die Internationale Bauausstellung IBA die Ehre. – Und, wer hat den Biber entdeckt?

Die leere Turnhalle der ehemaligen Feuerwache von vor 10 JahrenDie Turnhalle des DEZERNAT#16, wie sie in 2022 durch die iba genutzt wird.

Das Foyer

Einst akustische Unmöglichkeit – heute spielt der Heidelberger Frühling hier

Damals rückten hier die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr aus – wie man in diesem kurzen Beitrag sehen kann. Aus der Fahrzeughalle wurde das Foyer – das von StartUp-Pitch über Konferenz bis hin zum Konzert schon vieles gesehen hat. Dank Renovierung und Neuausstattung stimmt dafür jetzt auch die Akustik.

Die leere Fahrzeughalle der ehemaligen Feuerwache mit geöffneten Toren. Die alten Feuerwehrfahrzeuge stehen vor den Toren.Die Fahrzeughallen werden heute als Veranstaltungsräume genutzt. Das Foto zeigt die grünen Sitzwürfel des Heidelberger Frühlings und ein Klavier.

Fahrzeughallen werden zur Veranstaltungsfläche

Das historische Foto von 1980 zeigt den Blick durch die Fahrzeughalle in Richtung Norden. Über 150 Veranstaltungen finden hier jährlich mit der Unterstützung des Veranstaltungsservice der Heidelberger Dienste gGmbH statt.

In den ehemaligen Fahrzeughallen wurde die Einsatzkleidung der Feuerwehr aufbewahrt. Das Foto zeigt Helme und Uniformen, die in einer Reihe aufgehängt wurden.Das Bild zeigt eine aktuelle Ansicht der leeren Fahrzeughalle.

Das Café Leitstelle

Netzwerken, Kulturveranstaltungen und Business-Events

Aus dem illustren Café Tapete wurde nach kurzer Übergangszeit das Café Leitstelle, die zu Zeiten der Feuerwehr genau jenes war: Die Brandmelde-Leitstelle. Heute ist das Café the place to be für einen Kaffee und Networking-Events, kleine Konzerte und Ausstellungen.

Das Bild zeigt einen großen Raum mit einer auffällig gemusterten Blumentapete und Möbel wie z.B. einem Sessel und einem Sofa.Ein Mann sitzt telefonierend an einem Tisch im Café Leitstelle.

Der Südflügel

Begehrte Werkstattflächen in Heidelberg

Im Südflügel wurden zu Zeiten der Feuerwehr die Fahrzeuge gewartet. Heute befinden sich sowohl von Seiten des Czernyrings als auch im Tiefhof auf der Rückseite begehrte Werkstatt- und Atelierflächen. Die Räumlichkeiten in diesem Gebäudeteil sind für das Bedienen der vorhandenen Flächennachfrage der Kultur- und Kreativwirtschaft besonders wichtig. Dies zeigt auch die lange Warteliste für einen Werkstatt- bzw. Atelierraum im DEZERNAT#16.

Eine historische Ansicht des Werkstattflügels. Vor den geöffneten Toren stehen zwei Feuerwehrfahrzeuge.Eine Ansicht des Werkstattflügels mit Parkenden Autos im Vordergrund.

Früher Schreinerei – heute Mietraum für Künstlerinnen und Künstler

In dem hier gezeigten Raum befand sich die Schreinerei der Feuerwache. Momentan nutzen ihn ein bildender Künstler und ein Fotograf.

Mann kniet an einem Balken in der Mitte eines großen, leeren Raumes mit hohen Decken. Im Hintergrund ist eine große Fensterfront.

Die Ausstellung 10 Jahre DEZERNAT#16 kann ab dem 1. Oktober in der Emil­-Maier-­Straße 16 besichtigt werden.

Zum DEZERNAT#16